• Tel: 08138/ 69 766 61
  • E-Mail: info (at) pr-check.de

Pressearbeit – muss das sein?

Um nicht im riesigen Informations- und Dienstleistungsangebot unterzugehen und sich erfolgreich von der Konkurrenz abzuheben, kann heute kaum noch ein Unternehmen auf eine professionelle und langfristige Presse-Arbeit verzichten. Redaktionelle Beiträge über Produkte, Aktivitäten und Highlights werden häufig eher gelesen und dadurch auch besser wahrgenommen als Anzeigen. Auch wenn Öffentlichkeitsarbeit nicht gleich Werbung ist, so ist das Ziel doch das Gleiche: Aufmerksamkeit und Interesse für ein Unternehmen oder ein Produkt zu wecken, Sympathie und Vertrauen zu gewinnen. Doch Sympathie und Vertrauen ist nichts, was innerhalb von wenigen Wochen entsteht.

Deshalb müssen PR-Konzepte für mindestens zwei bis drei Jahre ausgearbeitet werden, wenn die Öffentlichkeitsarbeit erfolgreich sein soll.

Mein Leitspruch lautet:

„Wo Nachrichten fehlen, da wachsen die Gerüchte“
(Alberto Moravia).

 

So sehe ich auch meine Aufgabe in der Pressearbeit.

Durch 2 Jahrzehnte Arbeit in der PR-Branche weiß ich: Speziell für kleinere und mittlere Unternehmen ist Pressearbeit eine sehr interessante Alternative zu anderen Werbeformen wie beispielsweise Anzeigen. Eine kleine, farbige Anzeige in einem Fachmagazin schlägt schnell mit 1000 Euro zu Buche. Wird der gleiche Preis in PR-Maßnahmen investiert, so erhält der Kunde ein, zwei Presse-Aussendungen, aus denen dann wiederum eine Vielzahl von Veröffentlichungen entsteht, die sich zudem im redaktionellen Teil des jeweiligen Mediums befinden und somit in ihrer Glaubwürdigkeit für den Leser weitaus höher einzuschätzen sind als eine Werbeanzeige. PR ist allerdings keine Werbung mit geringem Kosteneinsatz und misst sich nicht nur und ausschließlich an den Abdruckerfolgen in der Presse. Public Relations versteht die Öffentlichkeit eher als Dialogpartner, um die Märkte von morgen zu sichern.

Damit sich auch kleinere und mittelständische Unternehmen Presse-Arbeit leisten können, biete ich günstige Monatspauschalen an. Speziell für den Einstieg in die professionelle PR-Arbeit habe ich so genannte „Schnupperpakete“ geschnürt – hier wird ein halbes Jahr lang zu besonders günstigen Festpreisen gearbeitet. So wissen meine Kunden immer genau, was sie pro Monat bezahlen, können mich und meine Arbeit erstmal testen und gehen keinerlei Risiko ein.